Beiträge

Two Sides: The Very Best Of Mike Oldfield

Man fragt sich ja manchmal schon, ob man sie alle hat. Und das in jeglicher Hinsicht. Es gibt mal wieder ein „Best of“. Besser gesagt ein „The Very Best Of Mike Oldfield“. Dinge auf die alle Fans schon so lange gewartet haben. Nachdem wir „Platinum“ und „Q.E.2“ als „DELUXE EDITION“ etc., für ein paar weitere Soundschnipsel des Meisters und in den Schrank gestellt haben. Denn den Rest kennen wir schon, nun musste es mal wieder ein „Very Best Of“ sein.

Was die „Deluxe Edition“ betrifft sind wir im Jahre 2012 nun rechnerisch im Veröffentlichungsjahre 1980 angekommen. Immerhin die ersten sechs von rund vierundzwanzig Alben gibt es nun frisch gepresst.

Wer Mike Oldfield erst entdecken möchte, der ist mit der „Two Sides: The Very Best Of Mike Oldfield“ allerdings recht gut bedient. Eine Seite mit einer schönen Auswahl von Instrumental-Kompositionen und die zweite Seite mit den wichtigsten Pop-Songs, Marke Mike Oldfield. Mit der Seite zwei gibt es unter anderen Max Bacon, Bonnie Tyler, Roger Chapman und Maggie Reilly für die Ohren. Den Jüngeren, unter uns, wird das wohl nicht viel sagen.

Weiterlesen

The Bells are Back…

…so titelt seit heute die neue Domain www.tubularbells2009.com. Auf diese kommt man, wenn man derzeit versucht auf die Webseite von Mike Oldfield www.mikeoldfield.com zu gelangen.

Die Inhalte entsprechen bereits gemachten Meldungen zum 06.06.2009 und der Wiederveröffentlichung von „Tubular Bells“ aus dem Jahre 1973. Das Design der Webseite und die entsprechenden Ideen stammen von Unit 5 Level 5 SOUTH, New England House, Brighton. Zu erreichen über www.theunit.co.uk. Am besten sind aus meiner Sicht die Bilder von dem alten Tonband und die animierten Bells. Ansonsten sieht die Seite für mich einfach unfertig und phantasielos aus.

Als Highlight bezeichne ich mal für Fans den Bereich „Reminisce“. Hier eine kleine freie Übersetzung.

Weiterlesen