Eine Mike Oldfield Fanseite
Kategorien
Archive
Kategorien
Archive
Kategorien
Archive

Mike Oldfield

Neues zu Man On The Rocks von Mike Oldfied

Mit einem Neujahrsgruß am 10.01.2014 meldet sich Mike Oldfield über seine offizielle Webseite www.mikeoldfieldofficial.com dieses Jahr zum ersten Mal bei seinen Fans zurück.

Er sieht die Zeit als gekommen, um über neue Einzelheiten bezüglich seines neuen Albums Man On The Rocks zu berichten. Die Veröffentlichung wurde auf den 03.03.2014 verschoben, jedoch kann man das neue Album im iTunes Store bereits ab 27.01.2014 erwerben.

Es wird zu der CD und Doppel Vinyl, zwei weitere Versionen geben. Eine Doppel CD, bei der die zweite CD Instrumentalversionen des Albums enthält. Das Ganze in einer Verpackung, wie man es schon von den Wiederauflagen kennt.

Exklusiv in Großbritannien oder über Mike Oldfiels Webseite, wird es ein Box-Edition geben. Neben dem Original-Album und der Disc mit Instrumentalversionen, enthält das Set, Mike Oldfield ursprünglichen Demos für Man On The Rocks. Es bietet einen einzigartigen Blick auf seine Arbeitsprozesse zu seinem Album. Dieses Set wird es nicht im Handel geben.

Um das Paket zu vervollständigen, gibt es alternative Mixe von vier Tracks des Albums . Das Set kommt mit einem 16-Seiten- CD-Booklet, mit vier Kunstkarten, welche die Vorder-und Rückseite des Albums beinhalten und zwei Porträts von Mike, sowie einem Echtheitszertifikat. Diese Version des Albums wird es nicht als Download geben.

Happy New Year!
Weiterlesen

Man On The Rocks

Seit heute ist es nun offiziell. 2014 gibt es tatsächlich ein ganz neues Album von Mike Oldfield. „Man On The Rocks“, so der Titel. Das Album soll am 27. Januar 2014 veröffentlicht werden. Es wird eine Vinyl Auflage als Doppelalbum und eine CD geben.

Insgesamt werden es elf brandneue Tracks. Mike Oldfield hat sein 25. Album auf den Bahamas aufgenommen. Produziert wurde das Studioalbum durch den britische Produzent Stephen Lipson, der auch schon Alben mit Jeff Beck, Paul McCartney und Annie Lennox mitproduziert hat.

Gastmusiker auf dem Album sind unter anderen Bassist Leland Sklar (Phil Collins, Crosby , Stills & Nash, James Taylor) und Drummer John Robinson (Michael Jackson, Eric Clapton, Daft Punk). Obwohl Mike Oldfield in Vergangenheit mit einigen der weltweit bekanntesten Sänger gearbeitet hat, so hat er sich diesmal ein junges Talent ausgesucht. Luke Spiller von den Struts.

Der Arbeitstitel „Rock“, so Mike Oldfield, beruht vor allem auf den Hurrikan „Irene“ der Kategorie 3, der 2011 über Bahamas fegte. Dieser Hurrikan hat ihn zu dem neuen Album inspiriert. Dennoch soll das Album sehr abwechslung- und kontrastreich sein.

Es war mir eine Freude Man On The Rocks mit so einem engagierten Team von Künstlern zu machen“, sagt Mike Oldfield . „Für eine lange Zeit, fühlte ich, dass ich nicht irgendwelche neue Musik wieder aufnehmen möchte. Aber nach der Freude bei den Olympischen Spielen und den Erkundungen in meinen Katalog, fühlte ich, die Zeit war reif.“

Weiterlesen

Happy Birthday Mike Oldfield

2013 ist wieder mal ein besonderes Geburtstagsjahr für Mike Oldfield. Zum einen wird Mike heute 60 Jahre jung und zum anderen wird sein größtes Meisterwerk, Tubular Bells, die Tage vierzig Jahre jung.

Das ich selbst sein 31 Jahren die Musik von Mike Oldfield genieße, lebe und höre, sei nur am Rande erwähnt.

So wie man es aus Insiderkreisen vernimmt, arbeitet Mike derzeit an der Wiederauflage von dem Album Crises und mischt fleißig ab.

Muss man als Fan nun ein Geburtstagsspezial machen? Ich sage nein. Lasst uns einfach Mike Oldfield hochleben und weiterhin seine Musik genießen.

Happy Birthday Mike, und alle guten Wünsche zum neuen Lebensjahr.

Weiterlesen

Eine neue Mike Oldfield Biografie

Pünktlich zum 40. Jubiläum von „Tubular Bells“, soll eine weiter Biografie von Mike Oldfield veröffentlicht werden. Verfasser ist Chris Dewey, der das Fanmagazine „Dark Star“ und die Webseite www.mikeoldfield.org betreibt. Chris Dewey folgt Mike Oldfield seit 1979 und ist ein Kenner, wenn er es um Mike Oldfield geht. Er hat mit Mike Oldfield, Virgin Records, EMI, WEA, Universal Music, Mike´s Manager, Gastmusikern und vielen anderen zusammengearbeitet. Die neue Biografie soll fünfundvierzig Jahre Musikgeschichte von Mike Oldfield bis in das Jahr 2013 enthalten.

„A Life Dedicated To Music“, so der Originaltitel der Biografie, wird voraussichtlich nur in Englisch auf den Markt kommen. Sie soll auch etwas andere Inhalte als Biografie haben. Chris Drews schreibt dazu, wie Mike Oldfield das geworden ist, was er ist und wo er hergekommen ist, seine persönliche Motivation zu seiner Karriere, ist im Detail in seiner ausgezeichneten Autobiografie, Changeling, veröffentlicht von Virgin Books in 2007, beschrieben.

Weiterlesen

Drei weitere Schnipsel aus Tubular Beats

In wenigen Tagen ist es soweit, dann erscheint das neue Remix Album von Mike Oldfield. Als weiteren Vorgeschmack gibt es nun drei weitere Soundschnipsel zu „Tubular Beats“.

Mike Oldfield – Let there be light (Yorkmix) Preview / taken from TUBULAR BEATS



Weiterlesen

Tarja Turunen über Never Too Far

tubularbeats

Die ehemalige Sängerin von Nightwish, Tarja Turunen, hat über ihre Arbeit am neuen Album von Mike Oldfied, Tubular Beats, gesprochen. In einer Pressemitteilung von earMUSIC / Edel  behauptet sie, dass Mike einer ihrer Idole ist,  sie sagte:

„Es war so ein Vergnügen, mit Mike Oldfield zu arbeiten. Das Lied ist noch besser als ich es je erwartet hätte. Mike hat eine große Karriere und  Erfahrung mit Pop, Instrumental-und elektronischer Musik. Ich liebe seine Musik und seinen persönlichen Gitarre Sound.

Meine Arbeit bei diesem Lied wurde durch den Song „Islands“ von Mike Oldfield und meinem weiteren Jugendidol, Bonnie Tyler, inspiriert.  Ein Weg, Danke zu sagen, für diese wunderschönen Melodien, mit denen ich aufwuchs, habe ich eine Zeile aus ihrem Hit hinzugefügt. Und ich glaube, Mike gefiel die Idee auch.  So wurde „Never Too Far“ geboren.  Ich hoffe sie werden diesen Song auch so lieben, wie ich.“

Weiterlesen

Two Sides: The Very Best Of Mike Oldfield

Man fragt sich ja manchmal schon, ob man sie alle hat. Und das in jeglicher Hinsicht. Es gibt mal wieder ein „Best of“. Besser gesagt ein „The Very Best Of Mike Oldfield“. Dinge auf die alle Fans schon so lange gewartet haben. Nachdem wir „Platinum“ und „Q.E.2“ als „DELUXE EDITION“ etc., für ein paar weitere Soundschnipsel des Meisters und in den Schrank gestellt haben. Denn den Rest kennen wir schon, nun musste es mal wieder ein „Very Best Of“ sein.

Was die „Deluxe Edition“ betrifft sind wir im Jahre 2012 nun rechnerisch im Veröffentlichungsjahre 1980 angekommen. Immerhin die ersten sechs von rund vierundzwanzig Alben gibt es nun frisch gepresst.

Wer Mike Oldfield erst entdecken möchte, der ist mit der „Two Sides: The Very Best Of Mike Oldfield“ allerdings recht gut bedient. Eine Seite mit einer schönen Auswahl von Instrumental-Kompositionen und die zweite Seite mit den wichtigsten Pop-Songs, Marke Mike Oldfield. Mit der Seite zwei gibt es unter anderen Max Bacon, Bonnie Tyler, Roger Chapman und Maggie Reilly für die Ohren. Den Jüngeren, unter uns, wird das wohl nicht viel sagen.

Weiterlesen

Das Phänomen Mike Oldfield

Wenn man einen Menschen nicht persönlich kennt, so bleibt ein nur das zu glauben was man über ihn hört oder liest. Auf der einen Seite, ist er der introvertierte Musiker, der als Autodidakt, perfektzionistisch versucht seine Musik zu machen. Ein Mensch der schon psychische Probleme hatte und Therapien besucht hat.

Auf der anderen Seite ist er ein Partymensch, der es richtig krachen lässt, so das er zum Beispiel, Gerüchteweise, nicht mehr auf Ibiza erwünscht ist. Dann und wann flammt dabei auch das Thema Drogen auf.

Letztendlich steht Mike Oldfield zwar in der Öffentlichkeit, allerdings ohne das die Presse und die Medien zu stark Kenntnis von ihm nehmen. Er lebt bis heute ohne größere Skandale, von dem die Gesellschaft Kenntnis genommen hat. Und da denke ich, das ihm das auch sehr wichtig ist.

Er ist halt keiner von den extrovertierten „Promis“ der gerne in der Menge baden.

Weiterlesen