Eine Mike Oldfield Fanseite
Kategorien
Archive
Newsletter
Kategorien
Archive
Newsletter
Kategorien
Archive
Newsletter

Platinum

Elements – 2.Auflage

elements_2001_cd_cover_small_small„Elements“ von Mike Oldfield, die zweite Auflage.

Unerwartet und ohne große Vorankündigung brachte Virgin zum zweiten Mal die „Elements“ Box am 26.11.2001 auf den Markt.

Die erste Ausgabe von 1993 war schon seit langer Zeit vergriffen und nur noch im… Weiterlesen

Remastered

Im Zeitraum von Mai bis Juli 2000 wurden von Virgin Records sämtliche sechzehn Alben, aus den Jahren 1973 bis 1991, neu veröffentlicht.

Dieses CD Alben erschienen in der HDCD-Format gemasterten Fassungen.

Simon Heyworth, der bereits als Co-Produzent auf „… Weiterlesen

Elements

Die Box umfasst die Jahre 1973 (Tubular Bells) bis 1981 (Heaven´s Open) in einzelnen Ausschnitten. Sämtliche Titel wurden von Chris Blair in den Abbey Studios in London von Remasterd.

Zusätzlich gibt es einige Tracks die entweder auf keinem Album waren oder die bisher noch nicht auf CD veröffentlicht wurden.

Kleiner Fehler befindet sich in der Beschriftung im Booklet und im CD-Cover. Das Excerpt von „Incantations“ ist nicht von „Part One“ sondern „Part Two“.

Die Verpackung ist sehr aufwendig in einem Kunststoffschuber gehalten. Jede von den vier CDs hat ein einzelnes Case mit einem kleinen Booklet, in dem die Tracks noch mal stehen.

Zusätzlich gibt es ein regelrechtes Buch mit 60 Seiten. Der enthaltene Text ist gewissermaßen eine Biografie, in Englisch, und wurde von Tom Newman mit Dave Laing verfasst. Die Story von Mike Oldfield reicht von 1953 bis 1991 und geht von der Geburt bis zum Vertragsende bei Virgin.

Jedes einzelne Album wurde mit Cover, Tracks, Erscheinungsjahr und den Mitwirkenden abgedruckt.

Als Schmankerl gibt es viele unveröffentlichte Bilder von Mike Oldfield. Alles in allem eine geniale Box, die es sich lohnt anzuhören und anzusehen.

Weiterlesen

Elements

elements_ccd_cover_small_smallRund einen Monat nach Erscheinen von „The Best of Elements“ erschien im Oktober 1993 die entsprechende Box „Elements“.

Die Box umfasst die Jahre 1973 (Tubular Bells) bis 1981 (Heaven´s Open) in einzelnen Ausschnitten. Sämtliche Titel wurden von Chris… Weiterlesen

The Best Of Elements

Im September 1993 erschien von Mike Oldfield „The Best Of Elements“ in Deutschland. Viele wussten im ersten Moment nichts mit dem Titel anzufangen, da es bis dahin ja keine CD mit dem Titel „Elements“ gab.

Das Geheimnis war ganz einfach zu lüften. vier Wochen später erschien „Elements“. Ein Paket mit 4 CDs, in der seine bekanntesten Titel von Chris Blair remastered wurden. Nur wer das Glück hatte, konnte diese Paket im Laden käuflich erwerben.

Ich selber kam erst Jahr 2000 durch eine Versteigerung im Internet zu diesem kompletten Werk.

„The Best Of Elements“ ist somit eine Compilation von einer Compilation, die jedoch einen guten Durchschnitt von Mike Oldfields Erfolgen darstellt. Allerdings ist diese Scheibe nicht mit dem gesamten Paket zu vergleichen.

Man darf auch keinerlei besonderen Versionen erwarten. Sämtliche Titel entstammen den Originalen aus der Box. Dies war Ziel von Virgin, den „The Best Of Elements“ sollte den „Durchschnittkunden“ ansprechen. Ein Album mit alten bewährten Titeln, ohne große Experimente.

Weiterlesen

Platinum

„Platinum“ von Mike Oldfield erschien Anfang 1985 als CD auf dem Markt. Die hier beschrieben Erstauflage hat, für damals üblich, keinen Strichcode bzw. EAN-Code. Somit hat diese Ausgabe der CD schon über 20 Jahre auf dem Buckel.

Das Booklet kommt… Weiterlesen

Music Wonderland

„Music Wonderland“ von Mike Oldfield erschien am 16.03.1981 erstmalig in Deutschland auf Vinyl. Die hier beschriebene Ausgabe der CD ist eine Niederländische Pressung aus dem Jahre 1985.

Ursprünglich erschien dieses Album nur in Deutschland. Das Gegenstück dazu, dürfte die im… Weiterlesen

Music Wonderland

music-wonderland-cd-cover_small„Music Wonderland“ von Mike Oldfield erschien am 16.03.1981 erstmalig in Deutschland auf Vinyl. Die hier beschriebene Ausgabe der CD ist eine Niederländische Pressung aus dem Jahre 1985.

Ursprünglich erschien dieses Album nur in Deutschland. Das Gegenstück dazu, dürfte die im… Weiterlesen

Episodes

episodes-vinyl-cover_small

Die Compilation „Episodes“ von Mike Oldfield veröffentlichte Virgin France SA nur in Frankreich. Es war insgesamt die dritte „Compilation“, die im gleichen Jahr wie Music Wonderland erschien.

Eine etwas seltsame Variante gab es beim Druck der Tracks. Es… Weiterlesen

Mike Oldfield´s Wonderland

mike-oldfield-s-wonderland-1980-03„Mike Oldfield`s Wonderland“ von Mike Oldfield erschien fast Zeitgleich mit Music Wonderland. Allerdings nur in Holland, Frankreich, Belgien und Luxemburg.

Trotz des ähnlichen Namens unterscheiden sich die Ausgaben erheblich. „Mike Oldfield`s Wonderland“ hat nur 10 Tracks, allerdings dafür… Weiterlesen

Impressions (GB)

impressions-vinyl-front_smallDie Compilation „Impressions“ von Mike Oldfield ist ein Album, das nur in Großbritannien über einen Versandhandel erhältlich war. „Impressions“ ist ein Doppelalbum, das in der Form bis heute auch nicht als CD erschienen ist.

Dabei gibt es bei diesem Album… Weiterlesen

Airborn (USA/Canada)

airborn-lp-usa-cover_smallDie Compilation „Airborn“ vom Mike Oldfield, erschien 1980 nur in der USA und Kanada. „Airborn“ war der ursprüngliche Arbeitstitel des Album „Platinum„. Den gleichen Namen trug auch der Part I von „Platinum“.

Mit dem Doppelabum existiert auch eine… Weiterlesen

Platinum

platinum_cd_cover_smallBei dem Album „Platinum“ hält sich schon seit der Zweitauflage ein Fehler, der immer wieder, bis heute, auftaucht. Der Grund ist recht einfach. Auf der ersten Pressung im Jahre 1979 ist der Track „Sally“ auf der B-Seite zu finden. Angeblich handelt es sich bei den zwei ersten Pressungen, um ca. 30.000 – 50.000 produzierte Exemplare, die in Großbritannien veröffentlicht wurden.

„Sally“ wurde von Mike Oldfield & Nico Ramsden arrangiert und produziert. Allerdings hat dieser Song wohl dem damaligen Plattenboss von Virgin überhaupt nicht gefallen und da er zu unkommerziell war, musste er geändert werden.

So musste nun ein neuer Song her. Heraus kam dabei „Into Wonderland“. „Into Wonderland“ hat die gleiche Grundmelodie wie der ursprüngliche Song „Sally“, nur das er langsamer gespielt wird und Mike Oldfield die Vocals komplett durch neue Ersetze. In den Jahren danach gab es noch eine Menge Vinyl-Pressungen, bei denen dann auf dem Cover immer noch „Sally“ stand, obwohl „Into Wonderland“ auf der Scheibe gepresst wurde.

In Deutschland erschien „Platinum“ am 23.11.1979 das erste Mal auf Vinyl. Auch hier setzte sich der Fehler zum Teil fort.

Dieser Fehler setzte sich ebenso bei der später erschienenen CD fort. Und damit keiner Durcheinander kommt, wurde selbst auf der im Jahre 2000 veröffentlichten „Remastered“ wieder der falsche Songtitel aufgedruckt.

Ein weiterer Fehler auf der CD ist die Trackbezeichnung. Laut Booklet gibt es fünf Tracks. Die CD wird jedoch immer acht Tracks anzeigen, da auf der CD der Track 1 im Booklet, in Wirklichkeit aus vier Tracks besteht. Dieser eine Track wird als „Platinum Parts 1-4 „und „with extract from north star“ bezeichnet.

Also wenn bei einem Album alles ein bisschen Konfus ist, dann bei diesem. Selbst Raubkopierer machen es sich bei den Titeln immer wieder schwer und schreiben „Platinium“ anstelle „Platinum“. Der Ursprüngliche Arbeitstitel für „Platinum“ war „Airborn“. Aus „Airborn“ wurde jedoch ein anderes Album, das dann 1980 nur USA erhältlich war.

Bei seinem Album „Platinum“ hat Mike Oldfield zwei Songs gecovert. „I got rhythm“ entstammt aus der Feder von George Gershwin & Ira Gershwin. „North Star“ wurde ursprünglich von Philip Glass komponiert. Mike Oldfield hat beide Songs neu arrangiert und in seinem persönlichen Stil auf die Platte gebracht.

Sämtliche restliche Stücke sind typisch für Mike Oldfield, der siebziger Jahre. Zum Erfolg des Album trug mit Sicherheit auch bei, das Tom Newman wieder als Produzent auftrat. Als experimentellstes Stück dürfte „Woodhenge“ bezeichnet werden.

Insgesamt ist „Platinum“ kein in sich stimmiges Album. Es wirkt irgendwie zusammen gewürfelt. Einzig die vier „Platinum“ Parts kann man als harmonisch nennen.


First Release: 23.11.1979
Label: Virgin Records Ltd.
Arbeitstitel: Airborn

Weiterlesen