Eine Mike Oldfield Fanseite
Kategorien
Kalender
November 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
Archive

The Millennium Bell

„The Millennium Bell“ von Mike Oldfield war das zweite Album im Jahre 1999 das er veröffentlichte.

Mit „The Millennium Bell“ sprang Mike Oldfield auf den Zug der Jahrtausendwechsler. „Millennium“ war schließlich das Schlagwort 1999. Es gab „Millennium-Collections“, „Millennium-Editions“, „Millennium-Collections“ und „The Millennium Bell“.

Das Cover gehört zu den Chaotischtesten Cover, das je ein Album von Mike Oldfield zierte. Das Booklet mit acht Seiten erreicht den Durchschnitt, allerdings gibt es kaum Bilder.

Dafür gibt es zahlreiche Informationen wer was gesungen und gespielt hat, zum Beispiel. Und die Geschichten, die hinter den einzelnen Lieder steckt, wurde zu jedem Song abgedruckt.

„The Millennium Bell“ ist ein Album was Mike Oldfield nicht ganz gerecht wird. Aber es hat was. Obwohl „The Millennium Bell“ sehr kontrastreich gestaltet ist, bis hin zu den Technoklängen am Ende, harmoniert jeder Titel mit dem nächsten.

Der Klang der CD ist soweit ganz in Ordnung. Nur in den monumentalen Stücken, bleibt der Klang bei größerer Lautstärke oft auf der Strecke.


Veröffentlicht am: 29.11.1999
Veröffentlicht in: Deutschland
First Release: 29.11.1999
Medium: Compact-Disc
Label: Warner Music UK Ltd.
EAN: 685738088522
Artikel-Nr.: 8573808852

 

Tracks

01 Peace On Earth (04:09)
02 Pacha Mama (04:06)
03 Santa Maria (02:44)
04 Sunlight Shining Through Cloud (04:33)
05 The Doge’s Palace (03:08)
06 Lake Constance (05:16)
07 Mastermind (03:04)
08 Broad Sunlight Uplands (04:03)
09 Liberation (02:38)
10 Amber Light (03:50)
11 The Millennium Bell (07:36)

Written & produced by Mike Oldfield
Except track 4 verse lyrics written by Captain John Newton (1725-1807) some time Captain of the slave ship The Duke Of Argyle, later advocate for the abolition of the slave trade
Engineer: Ben Darlow
Published by EMI Music Publishing
Personal assistents Caroline Monk and Jeremy Parker


Pages: 1 2