Eine Mike Oldfield Fanseite
Kategorien
Kalender
August 2017
M D M D F S S
« Jan    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Archive

Luke Spiller

Man on the Rocks – aktuelle Chartnotierungen

Rund fünf Wochen nach Veröffentlichung von „Man on the Rocks“ ist das neue Album von Mike Oldfield zum Teil noch in den Charts vertreten.

Obwohl das Album am 01.04.2014 in der USA veröffentlicht wurde, gibt es dazu leider noch keine Chartnotierung in den Billboards.

Zur besseren Übersicht gibt es hier nur die aktuellen Notierungen.

Alle bekannten Notierungen gibt es auf der entsprechenden Chartseite.

Weiterlesen

Man on the Rocks in den Charts

Die aktuellen und bekannten Positionen in den Charts von Mike Oldfields neuem Album Man on the Rocks zusammen gefasst.

Belgien

Datum Woche Platzierung
15.03.2014 1. 50
22.03.2014 2. 124

Quelle: www.ultratop.be

Dänemark

Datum Woche Platzierung
15.03.2014 1. 15
21.03.2014 2. 23

Quelle: danishcharts.com

Weiterlesen

Mike Oldfield – Die Geschichte zu Man on the Rocks Part 4

Pünktlich zur offiziellen Veröffentlichung des neuen Albums, gibt es auf YouTube den Part 4 zur Geschichte von „Man on the Rocks“.

Bei dem Ausschnitt liegt der Schwerpunkt auf dem Song „Sailing“.

Das Posting dazu gab es in der Facebook Gruppe durch Caroline Monk.

Weiterlesen

Man on the Rocks

motr_xsDas Album „Man on the Rocks“  wurde von Stephen Lipson gemeinsam mit Mike Oldfield produziert. Stephen Lipson hat in Vergangenheit unteranderen mit Paul McCartney, Annie Lennox und Hans Zimmer Alben produziert.

Als weitere Musiker sind auf dem Album Bassisten Leland Sklar, der Schlagzeuger John Robinson, der Keyboarder Matt Rollings und  der Gitarristen Michael Thompson vertreten. Alle Songs werden vom Sänger Luke Spiller gesungen. Luke Spiller ist der Sänger von „The Struts„. Mike Oldfield selbst spielt diverse Instrumente und singt im Background.

Die unterstützenden Titel wurden im Juni 2013 im Studio D der Village Studios in Los Angeles mit Produzent Steve Lipson aufgenommen. Mike Oldfield nahm bei dieser Aufnahme über Skype teil.  Ein Großteil des Albums nahm er in seinem Studio zu Hause in seinem Haus auf den Bahamas auf.

Der Arbeitstitel für das Album lautete Rock. Durch den Hurrikan Irene wurde Mike Oldfield zum Titel „Irene“ inspiriert, der die Bahamas 2011 traf. Der elfte Titel ist eine Coverversion von William McDowells Gospel-Song „I Give Myself Away“.

Mit dem 25. Album kehrt Mike Oldfield zum Virgin-Plattenlabel zurück, nachdem er Virgin Records in den 1990er Jahren verlassen hatte. Grund ist der Zusammenschluss von Mercury Records UK und Virgin Records nach dem Kauf von EMI durch Universal Music.

„Man on the Rocks“ erschien offiziell am 3. März 2014. Inoffiziell war es schon bei dem einen odern andren Besteller am 28.02.2014. Ursprünglich war als Veröffentlichungsdatum der 27. Januar 2014 geplant.  Das Album gibt es auf Einzel-CD, Doppel-CD, auf farbigen Vinyl-Schallplatten als Doppel-Album, als digitaler Download und als Box-Set.

Die beiden CDs der Deluxe Edition enthalten das Album und eine zweite CD mit den Instrumental-Versionen der Titel. In Großbritannien ist das Box-Set exclusiv über mikeoldfieldofficial.com lieferbar. Es enthält neben allen Inhalten der Deluxe Edition zusätzlich Oldfields Demos der Titel und vier alternative Mixe der Titel. Außerdem sind ein 16-seitiges Buch im CD-Format, vier Kunstkarten und ein Echtheitszertifikat enthalten. 

In einem Interview sagte Mike Oldfield 2013 über das Album: „Es war mir eine Freude Man On The Rocks mit so einem engagierten Team von Künstlern zu machen. Für eine lange Zeit, fühlte ich, dass ich nicht irgendwelche neue Musik wieder aufnehmen möchte. Aber nach der Freude bei den Olympischen Spielen und den Erkundungen in meinen Katalog, fühlte ich, die Zeit war reif.”


 

First Release: 03.03.2014
Label: Mercury Records UK / Virgin EMI Records
Arbeitstitel: Rock

 


 

Weiterlesen

Man on the Rocks das erste Mal

Mike Oldfield ist wieder bei Virgin

1992 wurde Virgin Records von EMI übernommen. Seit 1996 agierte Virgin losgelöst von EMI. 2008 wurde der gesamte Mike Oldfield Musikkatalog von Virign zu Mercury Records, eine Tochter der Universal Music, transferiert.

Die großen Labels der Musik Industrie kauften und verkauften in den folgenden Jahren. Verbrannten dabei viel Geld, zerstörten Arbeitsplätze und Existenzen. Dabei wurden Unternehmen zerschlagen und zum Schluss sind jetzt nur noch drei Major-Labels übrig. Universal Music Group, Sony Music Entertainment und Warner Music Group. Schöne Musik Welt 2014.

Virgin gehört zu EMI, EMI zum Teil zu Universal Music und ich denke, dass uns diese Geschäfte nicht wirklich interessieren sollten.  Schade ist es für die Künstler, die dabei irgendwann auf der Strecke bleiben.

Das Thema Label und warum „Vigin“ auf der neuen CD steht, ist nun schon mal halbwegs erklärt.

Reingehört und Angehört

Das neue Album von Mike Oldfield. „Man on the Rocks“, als Rock Album angekündigt und nun da. Okay, bei dem einen früher und bei dem anderen später. Offizieller Verkaufsstart ist am 03.03.2014.

Das deutsche Fan-Lager spaltet sich in drei Kategorien. Von „Himmelhoch jauchzend“ über „geht so“ bis „zu Tode betrübt“ ist  dabei alles zu hören oder zu lesen.

Also wie immer. Einigkeit ist schließlich auch langweilig. Weiterlesen

Mike Oldfield – Die Geschichte zu Man on the Rocks Part 3

Über facebook und youtube hat Caroline Monk heute den Part 3 zur Geschichte von „Man on the Rocks“ im Internet verbreitet.

Mike Oldfield und Luke Spiller erzählen ein wenig zum Album und der Song „Chariot“ wird mit diesem Clip nun der Öffentlichkeit vorgestellt.

„Chariot“ hat schon mal deutlich mehr Rock Elemente als „Man on the Rocks“ oder „Sailing“.

Weiterlesen