Eine Mike Oldfield Fanseite
Kategorien
Kalender
Dezember 2017
M D M D F S S
« Jan    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Archive

Mike Oldfield

Immer wieder Freitags

Es entwickelt sich nun schon zu einer schlechten Angewohnheit. Immer wieder Freitags gibt es ein update auf http://www.mikeoldfield.com.

Das wäre ja alles nicht so dramatisch, wenn dazu nicht immer wieder Ausfälle zu beklagen wären. Seit Freitagvormittag, 12.03.2004, ist das Board von Mike Oldfield down. Am Abend ist dann ein neues Update-Datum auf der Seite zu finden und das Forum ist immer noch down.

Der Download der Demo-Version von Maestro ist nicht mehr verfügbar. Fehler 404 – Datei nicht gefunden.
Die News, die einem die Vorstellung darüber geben sollen, wie es aussieht, wenn viele Menschen gleichzeitig Maesto spielen, geben auch nicht mehr her.
Weiterlesen

Neuer Termin für MAESTO, dem PC-Game von Mike Oldfield

Laut den neu erstellen Seiten auf www.noblepr.co.uk , steht nun ein offizieller Termin für den Start von
Maestro fest.

Der 12.04.2004 soll es, laut den neusten Angaben, werden. Im ersten Teil wird darüber berichtet wie einzigartig, erfinderisch und kreativ das Meisterwerk Maestro, des Musikgenies Mike Oldfield,
ist. Dazu gibt es einen Bericht über die ersten Spielerfahrungen mit Maestro und den technischen Anforderungen an den eigenen PC.

Im zweiten Teil gibt es eine ganz kurze Biografie von Mike Oldfield, die sich in erster Linie mit Tubular Bells und dem Nachfolger Tubular Bells 2003 befasst.
Weiterlesen

Das Geheimnis von Maestro und The Tube World

Sie landen um Herzen des Mutterschiffs „Virtuelles Voyager“ vom Hauptsternensystem der „Tube World“.
So die Einleitung auf der neu gestalteten Seite von Mike Oldfield, wenn man unter Computer Game den Bereich „Maestro“ betritt.

So dürfte ein Geheimnis um das Spiel „The Tube World“ gelüftet sein. In einem weiteren Bereich ergibt sich die Erklärung was „Maestro“ eigentlich ist.

„Maestro“ ist die erste Episode in „The Tube World“, die voraussichtlich im März 2004 erhältlich ist. Diese Version kann voraussichtlich von der Homepage herunter geladen werden. Zur Aktivierung benötigt man dann
einen Registrierungscode, den man ebenso über die Webseite dann käuflich erwerben kann.

Derzeit wird die Finaleversion geprüft um auch einige neuen Eigenschaften auf Funktionalität zu prüfen. „The Tube World“ wird daher etwas anders funktionieren, als „Tres Lunas“.

Es gibt später zur Veröffentlichung eine Zielsetzung, was man in dem Spiel erreichen muss bzw. kann. Wurde im letzten Spiel noch geschossen, so werden im neuen Game Medaillen geworfen. Die kann untereinander bei einem Onlinespiel erfolgen. Besagte Medaillen benötigt man, um später in einen weiteren Level voran zu kommen.

In kurzen Worten, geht es im Spiel um das Erreichen von Zielen. Der Sieger erhält spezielle Musik und Grafiken. Diese Person ist dann „Maestro“ der Tube World für dieses Spiel.

Weiterlesen

Forum auf der Homepage von Mike Oldfield

So wie es derzeit aussieht, könnte der neue Name für das Spiel „The Tube World“ gefunden sein. „Maestro“, liest man in einem neu geschaffenen Forum auf der Homepage von Mike Oldfield.

Ja, ihr lest richtig. Mike Oldfield lässt ein vollwertiges Forum auf seiner Page einbauen.

Ob nun „Maestro“ der endgültige Name für „The Tube World“ ist, darüber kann man nur Spekulieren. Fakt ist, es gibt ein neues Forum in englischer Sprache.

Hauptsächlich ist das Board für Benutzer der Musik VR zum Austauschen von Erfahrungen und zur technischer Unterstützung gedacht, so der erste Beitrag.

Weiterlesen

The Tube World ist fast fertig

The Tube World ist fertig und es ist großartig. Dies vermeldet Mike Oldfield am 03.11.2003 auf seiner Homepage http://www.mikeoldfield.com.

In dieser Meldung setzt er indirekt sogar einen Preis aus, wenn man für das Game einen anderen Namen findet.

Eine Veröffentlichung des Games wird aber frühestens für 2004 erwartet.

The Tube World ist fast fertig und großartig

Zur Zeit wird die Internetfähigkeit, die Avatare und die Nachrichtenübermittlung getestet. Ich hoffe das ich es Anfang 2004 veröffentlicht habe.

Wenn irgendjemand ein besseren Namen für das Spielt hat, soll er es bitte im „Active Avatars Bulletin Board“ veröffentlichen. Ich denke über einen speziellen Gewinn nach, wenn die Idee verwendet wird. Ich möchte weg von der „Tube-Geschichte“, es ist um so vieles Größer.

Neue Bilder sind auf den Weg.
Mike

So die freie Übersetzung zu der Nachricht auf der Homepage von Mike Oldfield.
Weiterlesen

Interview mit Mike Oldfield

Am 20.11.2003 hat sich auf der Homepage von Mike Oldfield mal wieder etwas getan.

Mike Oldfield veröffentlicht ein Interview von Andrew Harrison auf seiner Page mit Bildern von Roger Phillips. Dieses Interview wurde im November 2003 im englischen Musikmagazin Hi-Fi News www.hifinews.co.uk veröffentlicht.

Die Einleitung gibt einen schon den Hinweis, das es sich um ein Interview geht, das sehr stark auf Technik basiert.

Tubular Bells 2003 in Surround, sein Schöpfer erklärt warum der 5.1 DVD-A Remaster den Original Superaudio CD Mix schlägt.

Das ganze Interview erzählt von der Entstehung und der Entwicklung von “Tubular Bells 2003″. Dabei gibt Mike einige Kommentare ab, die einen schmunzeln lassen. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit haben wir einige Passagen frei übersetzt.

Viele neue CDs aber auch viele alte Klassiker sind in einem der neuen Audioformate aufgenommen worden.
Weiterlesen

Mike Oldfield und seine Webseite

Seit dem Abend vom 27.08.2003 findet man folgende Nachricht auf der Webseite von Mike Oldfield zum Thema “Tubular Bells 2003 Audio DVD”

Hi to you all.
Here is the artwork for the DVD audio. This will include the original Tubular Bells demos. I so much enjoyed the 5.1 mix that I am upgrading my studio mixing console and software to make these mixes easier. The first project will be a 5.1 mix of the original Ommadawn for release in the first half of 2004.
Hope you will enjoy all this.

Regards from Mike.

Quelle: www.mikeoldfield.com

Weiterlesen

Interview von Chris Price mit Mike Oldfield

Am 31.07.2003 hat die Website der englischen Tageszeitung Guardian ein Interview mit Mike Oldfield veröffentlicht.

Auf die Frage, ist das Internet eine Bedrohung für die Musikindustrie? Antwortete Mike Oldfield wie folgt.

Die Musikindustrie ist in einer Krise. Menschen kaufen keine Platten, weil es einfach ist die Musik zu kopieren. Sie ziehen Downloads von den Tracks und Hören die Musik kostenlos.

Auf die Frage wie Mike Oldfield die Möglichkeit zum Kaufen von einzelnen Tracks sieht, wie es zum Beispiel bereits angeboten wird, antwortet er: Man kann Alben bei Amazon kaufen. Aber, wenn die Leute einzelne Tracks online kaufen möchten, sehen ich dabei ein Problem. Gerade in Europa ist die Piraterie sehr massiv. Das ist mit Sicherheit ein Grund, warum der Albumverkauf um 50% zurückgegangen ist.

Weiterlesen

“The Tube World”

Mike hatte ursprünglich geplant eine Demoversion von „The Tube World“ am 09.06.2003 zu veröffentlichen. Bis zum 10.06.2003 um 02:00 Uhr tat sich jedoch nichts. (Danach ist der Verfasser schlafen gegangen.) Morgens konnte man es dann endlich von seiner Page, unter www.mikeoldfield.com/tube-world-demo.htm, herunterladen.

Folgende Nachricht hat Mike in den News hinterlassen:

Dear MusicVRers Here is a small demo of The Tube World. I know how clever you all are so I will not explain much so that you can find your way around yourselves. Use the bulletin board only to post your ip address. Push the TAB button for ongame messaging. Try to get all six Avatars together at the castle. Have Fun. Mike

Weiterlesen

Mike Oldfield in Chat auf BBC

Bereits am 19.05.2003 fand auf der Website von BBC ein Chat mit Mike Oldfield statt.

Geplant hatte ich einen kurzen Bericht mit einigen neuen Details. Da es mein erster „Promi-Chat“ war, möchte ich gar nicht näher auf alle Details ein gehen, die da stattgefunden haben. Teilweise waren an die 120 Fans aus aller Welt im Chat und bombardierten Mike mit den irrwitzigsten Fragen.

Einige Antworten gibt es hier nun ohne weiteren Kommentar.

Mike vermisst die Star Trek Ausstellung in London, aber er hat sie in Portsmouth gesehen.

Mike raucht Amber Leave.

Weiterlesen