Eine Mike Oldfield Fanseite
Kategorien
Kalender
März 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Archive

Discovery

Alben

Bis zum heutigem Tage hat Mike Oldfield 25 Alben veröffentlicht. In der Album-Section wird in erster Linie auf die Alben eingegangen ohne Rücksichtnahme auf das Tonträgerformat. Compact-Disk, Musikkassetten und Vinyl-Scheiben haben ihre eigenen Bereiche.
Singles, Maxis und Compilations (Sampler) werden… Weiterlesen

Mike Oldfield – The 1984 Suite

Nur auf Vinyl und auch am 29.01.2016 erscheint das Album Mike Oldfield – The 1984 Suite.

The 1984 Suite ist ein Compilation-Album. Die Zusammenstellung besteht aus den Alben Discovery und The Killing Fields aus dem Jahre 1984. Das Album auf CD gibt es nur mit der Discovery (2015 Remastered) (2cd+DVD Deluxe Edt.). Somit entweder in der Deluxe Version oder nur als Vinyl Version.

Das Album wird auch zwei bisher unveröffentlichte Tracks: „The Royal Mile“ aus dem Jahre 1984 und „Zombies (Halloween Special)“ enthalten. Zombies ist eine Nachbearbeitung des Song Poison Arrows mit Original-Vocals von Stephen Hawking. Dabei wurde die Songzeile „Somebody’s out to get you“ mit „Zombies are out to get you“ ersetzt.

Der Track „Zombies (Halloween Special)“ wurde als digitale Single bereits am 31. Oktober 2015 veröffentlicht. Diesen findet man auf der Webseite von Mike Oldfield oder bei vevo.com.

Weiterlesen

Discovery (2015 Remastered) (2CD+DVD Deluxe Edt.)

Am 29. Januar 2016 erscheint eine Neuauflage von Mike Oldfield seinem Album „Discovery“ aus dem Jahre 1984. Die erste Auflage, damals noch als Vinyl LP erschien am 25.06.1984 unter dem Label Virgin Records.

Die neue Auflage nennt sich „Discovery (2015 Remastered) (2CD+DVD Deluxe Edt.) Box-Set, CD+DVD“ und erscheint bei dem Label Mercury (Universal Music). Gleichzeitig wird es Discovery als CD Album und als Vinyl Album erscheinen.

Interessant ist auf jedem Fall die Deluxe Ausgabe. Es gibt dort einige B-Seiten der damaligen Singles zu hören. Auf der DVD gibt es zudem noch 5.1 Mixe und diverse Videos.

Die Track Liste schaut wie folgt aus:

Weiterlesen

To France – Charts

Deutschland Top 20

Datum Woche Platzierung
19.07.1984 1. 14
26.07.1984 2. 14
02.08.1984 3. 9
09.08.1984 4. 8
16.08.1984 5. 6
23.08.1984 6. 8
30.08.1984 7. 8
06.09.1984 8. 8
13.09.1984 9. 6
20.09.1984 10. 15
27.09.1984 11. 15

Quelle:… Weiterlesen

Discovery – Charts

Deutschland

Datum Woche Platzierung
20.07.1984 1
27.07.1984 1
03.08.1984 1
10.08.1984 1
17.08.1984 1
24.08.1984 1
31.08.1984 1
07.09.1984 1
14.09.1984 1

 

Quelle: www.charts-surfer.de
(Weitere Daten nicht vorhanden)

Schweiz

Datum Woche Platzierung
01.07.1984 1. 14
08.07.1984 2. 4… Weiterlesen

1983-1993

discovery_cd_cover_small1983/1984 zog er sich nach Villars in die Schweizer Alpen zurück, wo er sein nachfolge Album „Discovery“ aufnahm. Das Resultat waren sieben Popsongs und ein Instrumentalstück, „The Lake“. Diese Stücke, welche kaum seine gesamten Fähigkeiten ausnutzen, wurde von seinen Fans als eines der schwächsten bezeichnet.

Zu diesem Album folgte eine Tour durch 50 europäische Städte davon 20 in Deutschland. Viele seiner Fans waren darüber enttäuscht, das er in der zweistündigen Show seinen Klassiker aus „Tubular Bells“ und „Ommadawn“ nicht präsentierte. Er opferte diese alten Erfolge, um sein neues Werk zu präsentieren.

Mike Oldfield enttäuschte viele seiner Britischen Fans, weil er die Tour nicht in England spielte. Dies machte er um Steuern zu sparen und blieb der Insel ein ganzes Jahr fern.

tkf_cd_cover_smalZur gleichen Zeit, als er an „Discovery“ produzierte, arbeitete er an der Filmmusik zu „The Killing Fields“ von David Puttman. David Bredford half Mike Oldfield den Musicalstil in den Film zu bringen. Es gab keine reinen Songs, sondern Stimmbeiträge von Eberhard Schöner mit dem Tölzer Knaben Chor. Der Film erschien 1984 und wurde später mit drei Oscars ausgezeichnet.

Weiterlesen

Two Sides: The Very Best Of Mike Oldfield

Two-Sides-The-Very-Best-Of-Mike-OldfieldMike Oldfields Musik ist unvergleichlich stimmungsvoll, spirituell, atmosphärisch und sinnlich … dass er eine absolute britische Ikone ist, steht da völlig außer Frage.

Two Sides ist eine von Mike persönlich zusammengestellte Retrospektive.

Der Autodidakt und Multi-Instrumentalist, Produzent und Komponist hat… Weiterlesen

Wieder mal aufgelegt

Insgesamt 16 Mike Oldfield Alben aus der Zeit mit Virign, hat bzw, wird EMI Music Japan neu aufgelegen. Diese Alben erscheinen als „Cardboard Sleeve“, also in einer Stecktasche aus Pappe. Die Aufmachung der Cover entspricht den Originalalben.

Im Oktober 2007,… Weiterlesen

The Platinum Collection

Nun ist sie da! „The Platinum Collection“ von Mike Oldfield. Genau so, wie sie in den vergangenen Wochen bereits beschrieben wurde.

Das Bookelt beinhaltet unter andern fünf Textseiten in englischer Sprache. Hier hat der Musikredakteur Joel McIver die Mike Oldfield Musikstory niedergeschrieben. Ansonsten ist das Booklet leider etwas spartanisch ausgefallen. Zwei Bilder von Mike in jungen Jahren und eine Menge Coverabbildungen. Auf mehr wird der Fan also verzichten müssen.

Die Klangqualität ist auf dem ersten Eindruck okay. Auch mit der ersten CD Pressung ist die Tonqualität von einigen Songs nicht wirklich besser geworden. „Don Alfonso“ zum Beispiel hört sich an wie „immer“. Die restliche Qualität ist beim ersten Hören der restlichen Song jedoch als gut zu bewerten.

Ein wichtiger Vorteil für Vinyl-Fans ist die Tatsache das es nun den einen oder anderen Song auf CD gibt. Damit kann man sein Vinyl schonen und ein Plattenspieler im Auto kommt ja nicht wirklich gut.

Alles in allem macht „The Platinum Collection“ aus dem Hause Virgin Records einen guten Eindruck.

Weiterlesen