Hibernaculum

The Bells are Back…

…so titelt seit heute die neue Domain www.tubularbells2009.com. Auf diese kommt man, wenn man derzeit versucht auf die Webseite von Mike Oldfield www.mikeoldfield.com zu gelangen.

Die Inhalte entsprechen bereits gemachten Meldungen zum 06.06.2009 und der Wiederveröffentlichung von „Tubular Bells“ aus dem Jahre 1973. Das Design der Webseite und die entsprechenden Ideen stammen von Unit 5 Level 5 SOUTH, New England House, Brighton. Zu erreichen über www.theunit.co.uk. Am besten sind aus meiner Sicht die Bilder von dem alten Tonband und die animierten Bells. Ansonsten sieht die Seite für mich einfach unfertig und phantasielos aus.

Als Highlight bezeichne ich mal für Fans den Bereich „Reminisce“. Hier eine kleine freie Übersetzung.


Erinnerungen
Tubular Bells wurde erstmals veröffentlicht im Jahre 1973, als eine der ersten Schallplatten von Richard Branson’s Virgin Records.

Wo waren Sie zu dem Zeitpunkt? Haben Sie gute Erinnerungen (oder schlechte), bei Tubular Bells? Haben Sie Lust auf eine Erinnerung aus der guten, alten Zeit? Warum teilen Sie nicht mit uns Ihre Erinnerungen? Auf der rechten Seite sehen Sie einen netten kleinen Videoplayer. Sie können ein Video oder ein Bild mit diesem Player hochladen und es der Tubular Bells Welt mitteilen. Oder, wenn Sie anspruchsvoller sind und eine Webcam habe, drehen Sie einen eignen Webcast.

Dann folgen die Erläuterungen, wie man seine Bilder oder sein Video uploaden kann.

Der Upload erfolgt über www.kyte.tv. KYTE bezeichnet sich selbst als „The Universal Digital Media Platform“ und ist ein Portal für Leute, die sich im Internet gerne Visuell und per Audio mitteilen möchten, mit sitzt in San Francisco (USA) und einen Büro in Zürich (Schweiz).

Die Ergebnisse von den Leuten die etwas produzieren und freigeben, kann sich dann jeder anschauen und die Erinnerungen an „Tubular Bells“ werden so der ganzen Welt mitgeteilt.

Einen kleinen Werbetrailer für „Tubular Bells“ findet man in der Zwischenzeit auf Youtube.

Persönlich bin ich auf die Werbung für das Re-Release, der Wiederveröffentlichung, von „Tubular Bells“ nach 36 Jahren und 11 Tagen gespannt. Die Musik kenne ich ja schon eine Weile.