Hibernaculum

Mike Oldfield ist wohl nicht begeistert

Cover

Zugegeben ich habe einer Nachricht keiner besonderen Wichtigkeit beigemessen, die seit über vier Wochen durch die diverse Foren schleicht. „The Mail on Sunday“, die Sonntagausgabe der „Daily Mail“ in Großbritannien, hat mit einer geschätzten 2 Millionen Auflage das Album „Tubular Bells“ von Mike Oldfield unter das Volk in England gebracht. Natürlich mit Genehmigung vom Label EMI, das seit Übernahme von Virgin die Rechte an „Tubular Bells“ hat.

Was EMI damit bezweckt ist nicht ganz verständlich. Laut den bisherigen Erkenntnissen geht der gesamte Backkatalog von Mike Oldfield im Jahre 2008 an „Universal Music“ über. Entweder will EMI nun Mike Oldfield und Universal Music ärgern oder einfach noch mal die Verkaufszahlen für Originalalben puschen. Ganz nachvollziehen kann ich das nicht.

Fakt scheint zu sein, das Mike Oldfield davon nichts oder nur ein Bruchteil wusste. Er ist auf jedem Fall derzeit recht sauer, weil seine Musik so verramscht wird. Auszüge aus mehreren Stücken, quasi eine Mini Compilation, mit ein paar Tracks hätte er akzeptiert. Nicht aber das verschleudern eines ganzen Albums.

Wie gesagt ich habe die Nachricht nicht wirklich verfolgt, dennoch kann ich heute mal die CD kurz vorstellen. „Tubular Bells“ aus dem Jahre 1973. Das Cover hat im unteren Bereich einen Aufdruck der „The on Sunday Mail“ mit dem Schriftzug „The Complete Studio Recording“. Zu Deutsch, die komplette Studioaufnahme.

Die Rückseite groß bedruckt und das Album wird am Promotional (Promo) klassifiziert und darf damit nicht weiter verkauft werden. Die CD hat den Aufdruck UPT001 und auch den schon vom Cover bekannten Schriftzug in der unteren Hälfte.

Wenn man bedenkt, im Handel kostet dieses Album zwischen 5,00 € und 20,00 €. Die „The on Sunday“ hat das Album für ein paar Pence verschleudert. In Ordnung finde ich das nicht wirklich. Ich gehe davon aus, das ein Großteil dieser Scheiben im Mülleimer gelandet sind, da man so aus meiner Sicht keine Zielgruppe erreicht.

Das Oldfield nicht wirklich begeistert ist, kann man derzeit in einigen Artikel nachlesen.

Hier zwei Quellen:

http://www.pr-inside.com/oldfield-emi-devalued-tubular-bells-r123997.htm

http://www.digitalspy.co.uk/music/a46564/oldfield-clashes-with-paper-over-free-cd.htm

Ein entsprechender Artikel zur Veröffentlichung dieser Promo findet man unter www.mailonsunday.co.uk/bells

Hier nun die entsprechenden Bilder zu „Tubular Bells“ im Papersleeve.