Hibernaculum

Mike Oldfield in den Charts, 24. KW.

Zum Wochenende ist nun die beste Zeit um alle Platzierungen von „Tubular Bells 2003“ zu betrachten.

In England, ist wie bereits berichtet, das Album nach nur einer Woche wieder aus den Charts verschwunden. Dabei bleibt es dann auch, in der dritten Woche.

In Belgien, Frankreich und Österreich sind derzeit keine Notierungen zu finden.

Folgende Notierungen gibt es in den jeweiligen Ländern nun in der zweiten Woche:

Land Platzierung
Tschechien 7 (13)
Spanien 19 (13)
Deutschland 54 (29)
Schweiz 78 (55)
Niederlande 78 (97)

In Klammern ist die Vorwochennotierung zu sehen.

Somit hat das neue Album von Mike, nur mit Ausnahme der Tschechen, an Plätzen verloren.

Fazit:

In den genannten Ländern haben sich die Fans mit „Tubular Bells 2003“ eingedeckt. Fraglich ist, was in den restlichen Ländern noch passiert.

Durch eine entsprechende Promotion ist es derzeit noch möglich, höhere Verkaufszahlen und somit eine bessere Platzierung zu erreichen. Passiert dies nicht, wird aus meiner Sicht das Album innerhalb der nächsten Wochen in der Versenkung verschwinden.

In der Vergangenheit haben es immerhin Alben geschafft, noch mal nach oben zu schießen, wenn entsprechendes Werbung gemacht wurde.

Deutlich ist dies bei „Tubular Bells II“ im Jahre 1992 zuerkennen. Das Album hatte erst in der 5.Woche seine höchste Platzierung erreicht.

Damals war es das erste Album von Mike bei WEA. Diese machten zu der Zeit sehr viel Werbung. Es gab Plakatwände, Radiospots etc. Auch das entsprechende Video trug wahrscheinlich dazu bei, es erschien damals in der 6.Woche, der Chartnotierung.